Maritim

Zeige 1 bis 22 (von insgesamt 22 Artikeln)
Seiten:  1 

Frisch und unkompliziert: Maritim geht immer

Die Sonne beginnt zu wärmen und die Gedanken kreisen um Strand und Sand, Meer und Wellen … Was könnte dazu besser passen als Stoffe mit maritimen Mustern und Farben? Blau in Kombination mit Weiß und Rot ergibt einen frischen Farbeindruck, der schon ein bisschen Urlaubsstimmung weckt. In der Mode und für Accessoires ist der Dreifarbenklang nicht wegzudenken. Kinder mögen die klaren, frischen Farben genauso wie die Großen.

Das maritime Thema ist immer aktuell!

Seeluft schnuppern auf Balkon und Terrasse

Wenn draußen alles zu blühen beginnt, locken frische Ideen an die Nähmaschine. Neue Sitzkisten für die Balkonstühle und eine passende, pflegeleichte Tischdecke für den Kaffeetisch? Vielleicht sogar passende Servietten dazu statt der langweiligen Papierservietten? Mit den klaren, maritimen Farben und Mustern unserer Stoffe stellt sich das richtige Marine-Feeling von selbst ein.

Aber auch schon ein paar blau-weiße Tischsets lassen frischen Wind aufkommen. Darf es etwas mehr Zeit kosten? Dann sind Patchwork-Sets eine wunderschöne Alternative. Unter schlichtem Geschirr sehen sie besonders gut aus. Im Nu genäht sind dazu ein paar Wimpel aus den gleichen Stoffen, die in den Blumenkästen oder Kübeln stecken und im Wind flattern dürfen.

Maritime Muster harmonieren perfekt mit Jeans

Zu den Trendfarben 2017 gehören endlich auch wieder Blautöne, vom klassischen Marineblau bis zu hellen Wasserfarben. Die maritime Mode mit ihren Shirts, Matrosenhemden und Windjacken passt wunderbar dazu. Nähen Sie das Shirt mit der typischen Kordelschnürung am Halsausschnitt. Zur Windjacke aus dichtgewebter Popeline gehören unbedingt eine Kapuze mit Kordelstoppern und ein geknotetes Halstuch. Eine große Schultertasche oder Einkaufstasche (stilecht von der Waterkant: ein Hamsterbüdel) mit Anker-Applikation macht den maritimen Look komplett. Applikationen und Knöpfe machen sich übrigens auch gut auf Segeltuch-Schuhen und Strandtaschen!

Auf zum Segeltörn!

Marine-Feeling lässt sich im Kinderzimmer, an der Eingangstür oder im Bad mit wenigen Accessoires erreichen. Mit den richtigen Stoffen sind Utensilos für all die kleinen Dinge im Bad schnell genäht und sorgen zusammen mit passenden Gardinen für eine frische Atmosphäre.

Wissen Sie noch, wie man die kleinen Segelschiffchen aus Papier faltet? Probieren Sie das doch einmal mit verschiedenen, leichten Baumwollstoffen aus. Beim letzten Schritt ein bisschen behutsam vorgehen, eventuell die Ecken mit wenigen Handstichen fixieren – und fertig ist eine maritime Dekoration auf der Fensterbank oder als Mobile über dem Kinderbett, die sonst bestimmt niemand hat.

Kinder lieben Blau-Weiß-Rot

Nähen Sie Ihrem Enkelkind doch mal einen echten Finkenwerder Buscherump! Diese klassischen Fischerhemden aus kräftigem Baumwollstoff stehen Jungs und Mädchen gleich gut. Im Original sind sie blau-weiß gestreift, aber warum nicht einmal einen mit Seesternen bedruckten Stoff nehmen? Da die Hemden weit geschnitten sind – sie gehören eigentlich zur Arbeitskleidung der Fischer –, geben sie viel Bewegungsfreiheit zum Herumtoben und dürfen gern etwas größer ausfallen. So passen sie im nächsten Jahr noch. Aus den Stoffresten bekommt der Teddy auch gleich eins! Natürlich samt einem roten, geknoteten Halstuch.

Ein Wimpel macht sich übrigens nicht nur im Blumenkasten gut: Jedes Kind fährt gern Dreirad oder Fahrrad mit einem flatternden Fähnchen im Seemannslook. Im Kinderzimmer darf es gleich eine ganze Girlande am Fenster oder an der Wand über dem Bett sein.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Datenschutz